Imaginative Familienaufstellung mit der wingwave Methode 

Um Probleme oder Verhaltensweisen, die blockieren oder irgendwie fremd vorkommen zu lösen, kann es hilfreich sein sich die Herkunftsfamilie anzuschauen. Unsere Herkunftsfamilie hat uns geprägt und daher einen großen Einfluss auf unsere Wahrnehmung, Verhaltens- und Denkweisen und unser Gefühlsleben. So kann es sein, dass man auch noch als Erwachsener in den Rollen der "Familienserie" verhaftet ist, obwohl die Kindheit schon lange vorbei ist.

Bei der imaginativen Familienaufstellung sehen Sie sich in der eigenen "Familienserie" als jüngeres "Ich" von außen und gruppieren die einzelnen Bezugspersonen dazu. In Ihrer inneren Vorstellungswelt können Sie dies erstaunlich schnell. Dabei betrachten Sie Ihr jüngeres "Ich" aus einer sicheren, distanzierten Perspektive eines Erwachsenen. So ist es möglich, dass damals Erlerntes, Prägungen, Verhaltensmuster, belastende Erfahrungen usw. klarer sichtbar ist. Durch diese neuen Eindrücke und dem Hinzufügen von Ressourcen kann die damalige Perspektive verändert werden, so dass dies unser Tun und Handeln in der Gegenwart auf positive Weise beeinflusst. Diese Veränderungsarbeit erlebt der Klient durch den Einsatz von "wachen REM Phasen" zur emotionalen Befreiung. Desweiteren werden die im inneren repräsentierten Familienmitglieder mit heilsamen Ressourcen versorgt, um das Familiensystem wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Ganz ähnlich wie beim Schachspiel, bei dem die veränderte Position einer Spielfigur Einfluss auf den ganzen Spielverlauf nimmt, so kann sich durch das Verinnerlichen von Ressourcen und dem Einnehmen einer anderen Position einer Bezugsperson, die Dynamik im Familiensystem verändern und dies hat Auswirkungen auf die Position der anderen. So kann das unbewusst vorhandene Wissen des Klienten für den Heilungsprozess der Familienmuster aktiviert werden.

Für das imaginative Familienaufstellen sind keine Gruppenveranstaltungen notwendig. Das Familiensystem wird in 2-3 Einzelsitzungen durch die innere Vorstellung im Raum "aufgestellt".